0043 3687 81775-0
Hotel Annelies in Ramsau am Dachstein, Steiermark, Österreich
Urlaub im Hotel Annelies in Ramsau am Dachstein, Steiermark, Österreich
UNVERBINDLICHE ANFRAGE
Datum auswählen
Datum auswählen
URLAUBSGUTSCHEINE
Weg zur Tour de Ramsau
Karl Heinz

Mein Name ist Karl Heinz, ich bin Koch und arbeite seit diesem Winter im Hotel Annelies als Sous Chef. Direkt vor unserem Hotel und meiner Dienstwohnung startet das Loipennetz von Ramsau am Dachstein. Nachdem bei uns im Hotel Sport bei den Gästen und Mitarbeitern groß geschrieben wird, wollte auch ich es mal versuchen.
Schließlich war es soweit, Mitte Dezember habe ich mich das erste Mal in meinem Leben auf Langlaufski gestellt. Mein Chef Roland hat mir gleich das beste Equipment zur Verfügung gestellt und meine Kollegin Meli, selbst begeisterte Langläuferin, hat mir die ersten Instruktionen gegeben.

Wie es zur Teilnahme an der Tour de Ramsau kommt
Vom 13. bis 16. Dezember fand bei uns im Hotel ein Langlaufcamp statt. Weil mir die erste Erfahrung auf Langlaufskiern echt Spaß gemacht hat und ich mich verbessern wollte, habe ich mich den Gästen angeschlossen und am Langlaufunterricht mit Roli teilgenommen. Schnell waren Fortschritte zu sehen und meine Chefin Anja meinte aus Spaß: „Du könntest ja bei der Tour de Ramsau (anm. dem größten Etappenrennen für Volkslangläufer vom 11. – 13. Jänner 2019) teilnehmen“.
Ganz abwegig fand ich die Idee nicht, im Gegenteil, mit einem Ziel vor Augen macht vieles oft noch mehr Spaß. So entschloss ich mich richtig durchzustarten. Gemeinsam mit Roli und Meli feilte ich in den nächsten Tagen an meiner Technik und wir liefen die ersten richtigen Runden.

Stadion Ramsau am Dachstein
Karl Heinz mit seinen Kolleginnen
Beim Langlaufcamp

Zeit perfekt nutzen
Für mich passt das Training perfekt in meinen Tagesablauf. Als Koch im Hotel beginnt mein Arbeitstag meist gegen 11:30 Uhr, so habe ich am Vormittag eigentlich immer Zeit. Anstatt ewig herumzulungern habe ich jetzt ein Ziel vor Augen und ganz ehrlich, wer Ramsau und den Winter hier kennt, den brauche ich nicht zu sagen wie toll es ist, sich vor dieser traumhaften Kulisse an der frischen Luft körperlich zu betätigen.

Anmeldung Karl Heinz

Mittwoch, 2. Jänner 2019
Voll motiviert bin ich heute aufgestanden um meine erste Trainingseinheit im neuen Jahr abzuhalten. Doch Ramsau am Dachstein versinkt im Schnee, über einen Meter hat es über Nacht runtergehauen und in der Früh war bei dichtem Schneefall von den Loipen nicht viel zu sehen. Somit entfällt das Training heute leider. Aber ich bin zuversichtlich, dass ich morgen wieder richtig durchstarten kann. Viel Zeit bleibt mir ja nicht mehr. Roli ist schon in den Keller gegangen und wachst unsere Ski, damit es keine Ausreden gibt.
Apropos Ausreden ... die gibt es seit heute nicht mehr. Ich habe mich nämlich nun für die Tour angemeldet - jetzt gibt es kein Zurück mehr. ;-)
Ich halte euch am Laufenden, liebe Grüße Karl Heinz

Training bei dichtem Schneefall

Donnerstag, 3. Jänner 2019
Nachdem ich gestern meine Teilnahme fixiert habe, gab es heute auch keine Ausrede für das Training. Ich muss euch sagen, die Bedingungen waren aber nicht die einfachsten. Es schneit noch immer kräftig weiter und laut Wettervorhersage soll es auch noch an paar Tage so weiter gehen. Die Winterlandschaft ist echt ein Traum, aber hätte ich meine Entscheidung zur Teilnahme nicht getroffen, dann hätte ich mir den Schneefall heute Morgen nur aus dem Fester gegeben. ;-)
Mal schauen, wie es morgen wird. Liebe Grüße Karl Heinz

Doppelstock-Training

Freitag, 4. Jänner 2019
Ich sag euch, heute war es richtig anstrengend. Es standen Doppelstockschübe als Krafttraining für Oberkörper und Arme am Programm. Das ist richtig reingegangen! Zu viele Zeilen schreibe ich jetzt lieber nicht, denn ich brauche meine verbleibende Kraft um den Kochlöffel zu schwingen. ;-)
Liebe Grüße, Karl Heinz

So viel Schnee

Montag, 7. Jänner 2019
Noch 6 Tage bis zu meinem Start bei der Tour de Ramsau und die Einheiten werden nicht einfacher. Die Schneemassen hier am Fuße des Dachsteins sind ein Wahnsinn, traumhaft, so soll ein Winter sein. Das Aufwärmprogramm vor den Langlaufeinheiten hat sich nun etwas verändert, denn um meine Wohnung überhaupt verlassen zu können, muss ich zuerst zur Schneeschaufel greifen. ;-)
Liebe Grüße, Karl Heinz

Training in der Kraftkammer

Dienstag, 8. Jänner 2019
Heute stand „G’wichter schupfen“ auf dem Programm – sprich, ich verbrachte den Vormittag in der Kraftkammer. Gut, dass wir einen eigenen Fitnessraum im Hotel haben, wie ihr seht scheitert es also nicht an den Voraussetzungen. In diesen Räumlichkeiten haben schon Olympiasieger, Weltmeister und Weltcupsieger trainiert – sie alle waren schon zu Gast im Hotel Annelies, das sieht man auch an den zahlreichen Bildern der Sportler an den Wänden. Nach meiner Teilnahme an der Tour de Ramsau werde ich aber meine Chefleute soweit bringen, dass sie auch ein Bild von mir an der Wand verewigen, oder was meint ihr?
Liebe Grüße – Karl Heinz

Mein erster Langlauf-Anzug

Donnerstag, 10. Jänner 2019
Es wird ernst. Auch wenn ich erst am Sonntag an den Start gehe – morgen beginnt die Tour de Ramsau 2019. Heute gab es für mich noch ein richtig cooles Geschenk. Mein Küchenchef Horst hat mir einen Langlaufrennanzug überreicht. Nun ist es offiziell – ich bin ein Teil des #anneliesxcteam - „Hotel Annelies Langlauf Team“. Manchmal muss ich über mich selbst lachen, vor ein paar Wochen stellte ich mich das erste Mal auf diese schmalen Latten und am Sonntag bestreite ich mein erstes Rennen. Ich hoffe, ich werde eine gute Figur abgeben - nicht nur im Renndress ;-) - in diesem Sinne, drückt mir die Daumen.
Liebe Grüße – Karl Heinz

Zum ersten Mal im Rennanzug

Freitag, 11. Jänner 2019
Gut, dass ich den Rennanzug heute schon getestet habe, denn eines steht fest: Ich brauche noch eine Thermounterwäsche! Viel Stoff hat so ein Anzug wirklich nicht, aber ja, wahrscheinlich werde ich am Sonntag ohnehin ordentlich ist Schwitzen kommen. Das Training selbst lief perfekt, die Bedingungen sind ein Traum und auch die Sonne ist durchgekommen. Meli hat mich heute nochmals richtig geschunden und mir noch ein paar wichtige Tipps mitgegeben. Neue Lage – noch zwei Tage.
Liebe Grüße – Karl Heinz

Louisa am Weg zu ihrem Sieg beim Kinderrennen

Samstag, 12. Jänner 2019
Morgen ist es also so weit, ich starte bei der Tour de Ramsau. Obwohl ich mich wirklich drauf freue muss ich zugeben, dass sich doch etwas Anspannung bemerkbar macht. Zudem, weil hausintern die Latte recht hoch gelegt wurde. Louisa, die jüngste Tochter von Anja und Roland, hat heute im Zuge der Tour de Ramsau das Kinderrennen gewonnen. Liebe Louisa, auch an dieser Stelle nochmals herzlichen Glückwunsch, ich werde morgen zwar nicht gewinnen, aber ich werde mein Bestes geben. Ich hoffe, ihr drückt mir die Daumen.
Liebe Grüße – Karl Heinz

Sonntag, 13. Jänner 2019
GESCHAFFT! … im wahrsten Sinne des Wortes. Ich muss zugeben, ich bin ganz schön erledigt, aber es ist ein echt lässiges Gefühl. Meli hat mich während des Rennens begleitet und mich immer wieder motiviert, danke dafür! Eines kann ich euch sagen, es wird nicht mein letztes Langlaufrennen gewesen sein. Ich habe mir vorgenommen gegen Ende der Wintersaison noch ein Rennen zu bestreiten, schließlich muss ich ja schauen, was noch alles möglich ist. Ach ja, ich habe sogar einen Sonderpreis gewonnen: „Einsteiger des Jahres“ – wie cool ist das bitte?! Damit brauch‘ ich mich jetzt auch im Hotel Annelies nicht zu verstecken, auch, wenn die Leistung von Anna-Maria, der ältesten Tochter von Anja und Roland, noch beeindruckender ist. Mit ihren 13 Jahren hat sie beim heutigen 14 km Skating-Bewerb die Damenwertung gewonnen. Ich will da nichts sagen, aber es läuft beim #anneliesxcteam ;-). Es ist wirklich lässig, in so einem Team zu sein.
Liebe Grüße – Karl Heinz

Einsteiger des Jahres
Anna-Maria gewann die Damenwertung
Meli musste das Interview im Ziel geben - mir fehlte noch die Luft
Das Rennen
Das Rennen Das Rennen
Der Weg zur Tour de Ramsau
Der Weg zur Tour de Ramsau Der Weg zur Tour de Ramsau